Reikischule Koryû Dô Nord

Reikischule Koryû-Dô Nord
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Traditionelles Reiki in Hamburg und Lüneburg

Sie wünschen sich mehr Ruhe im Leben, etwas mehr Ausgeglichenheit, und ein verbessertes Körpergefühl? Dann sind Sie mit Reiki gut beraten!


Unser Ansatz
Reiki, wie wir es lehren, nimmt Bezug auf die ursprünglichen japanischen Wurzeln. Ganzheitlich, und sehr persönlich zugleich. Nach unserem Selbstverständnis als langjährige Reiki-Praktizierende vermitteln wir die Lehre frei von religiösem, oder esoterischem Dogma. In der Reikischule Koryû-Dô Nord erfahren sie alles über Reiki und dessen Anwendung in Ihrem Alltag, mit nachhaltiger Konsequenz. Wir vermitteln nicht nur die Inhalte der modernen Reiki-Tradition, sondern verpflichten uns in gleicher Weise der ehrwürdigen Lebensphilosophie östlicher Tradition.

Die Herkunft
Reiki, wie wir es heute verstehen, basiert auf den spirituellen Erkenntnissen und Lehren von Shihan Mikao Usui (1865 - 1926). Der Geschichte nach handelte es sich bei Mikao Usui um einen Mönch, der sowohl die Lehren des Christentums, des Daoismus, als auch des Buddhismus kannte. Mit großer Wahrscheinlichkeit war er ordinierter Priester im Shingon-Buddhismus. Shingon ist eine in Japan entstandene esoterische Variante buddhistischer Lehren. Der Shingon-Buddhismus weist wesentliche Bezüge zur animistischen Urreligion Japans, dem Shintoismus, auf. Gerade in der Verwendung von heiligen Silben, Mantras genannt, und magisch wirksamen Symbolen, finden sich jedoch auch Ähnlichkeiten zum chinesischen Tantrismus. Auch in der Reiki-Tradition verwenden wir bis in die Gegenwart hinein kraftvolle Mantras und Symbole, die sich nur dem geschulten Anwender in ihrer ganzen Tiefe und Dynamik erschließen. Somit haben wir mit Reiki einen geistigen Entwicklungsweg zur Verfügung, der an eben jene alten Lehren anbindet, die schon seit Jahrtausenden die Praktizierenden zur inneren und äußeren Ruhe befähigten.

 

Daily Motto
Das Betreten des eigenen spirtuellen Weges für dich zum Leben selbst!

Reiki
Nächstes Reiki-Seminar 1. Grad
12.02.16 bis 14.02.16

Nächstes Reiki-Retreat auf Mallorca
20.05.17 bis 27.05.17

Nächster Dojo-Abend
1. Januar um 19 Uhr in Lüneburg

Karate
Jeden Freitag von 20:30 Uhr bis 22:00Uhr
Klinikweg 10
22081 Hamburg



 

Die Gegenwart
In der Reikischule Koryû-Dô Nord kultivieren wir bewusst die Werte der, von Usui Sensei, vermuteten Tradition. In der Gemeinschaft Gleichgesinnter versuchen wir, in einer immer hektischer werdenden Umwelt, eine Ebene der Ruhe und der Kraft in uns selbst zu schaffen. Außerhalb Japans hat sich während der letzten 75 Jahre ein an den westlichen Menschen, und dessen Zeitgeist, angepaßter Umgang mit der Reikipraxis entwickelt. Der Zugang zur japanischen Idee lebt jedoch in den regelgerecht eingeweihten Reikimeisterinnen und Reikimeistern weiter. Gleichwohl hat sich die westliche Idee mit Reiki zu leben vom japanischen Vorbild entfernt. Das liegt vor allem daran, dass ein Einweihungsweg, also ein persönlicher spiritueller Lebensplan, im östlichen Denken dem Schüler viel striktere Zulassungskriterien zumutet, als das in der westlichen Welt üblich und denkbar wäre. Gerade dieses damit verbundene Ausschließlichkeitsdenken blockiert allerdings oft genug die Verbreitung und Öffnung einer geistigen, oder körperlichen Disziplin, die allen Menschen hoch zuträglich sein könnte.

Reiki im Westen
Reiki ging, als es seine Reise in die westliche Kultur begann, seinen ganz eigenen Weg. Jene Aspekte der Lehre mit denen wir aufgrund einer anderen, in mancher Art, offeneren Erziehung und Sozialisierung, in unserer täglichen Praxis, entgegen dem Japaner, nicht wirklich etwas anfangen können, vielen aus der modifizierten Tradition heraus. Andere Schwerpunkte ergaben sich, fernab von Konfessionszugehörigkeit oder religiösem Nimbus. Im Westen kristallisierte sich der, das Körper- und das Nervensystem, entspannende und regenerierende Übungsrahmen heraus. Wir können durch regelmäßige Reikipraxis ein hohes Maß an Eigenverantwortung, auch im Umgang mit unseren körperlichen und seelischen Dysbalancen, übernehmen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü